Sterbehilfe in Spanien erlaubt

erstellt am: 25.06.2021 | von: margula | Kategorie(n): Allgemein, Gesundheitspolitik

Heute, am 25.6.2021 tritt in Spanien das neue „Sterbehilfegesetz“ in Kraft, wonach aktive Sterbehilfe (Tötung auf Verlangen) und assistierter Suizid (Beihilfe zur Selbsttötung) straffrei sind.

Ich bin weder katholisch noch vertrete ich den Standpunkt der Kirche. Dennoch lautet meine Meinung zu aktiver Sterbehilfe eindeutig „Nein“ und meine Meinung zum assistierten Suizid habe ich in den beiden Blogbeiträgen Dialogforum „Sterbehilfe“ – Kurzfassung und Dialogforum „Sterbehilfe“ – Originalfassung ausgeführt.

Weltweit soll die Todesstrafe abgeschafft werden, weil ein Vollzug nicht mehr rückgängig zu machen ist. Strafrichter sind volljährig und ihre Entscheidung für ein Todesurteil ist sicherlich gut überlegt, Trotzdem könnte ein Irrtum vorliegen. Das neue „Sterbehilfegesetz“ des katholischen Spaniens hat nun den weltweiten Wettlauf in die Gegenrichtung eröffnet.

Dr. Wilhelm Margula

Dr. Wilhelm Margula
Arzt für Allgemeinmedizin - Geriatrie
A-1010 Wien

Zu ärztlichen Leistungen