Pflegegeld-Beratung – wozu?

Wozu braucht man Beratung, wo es doch Pflegegeld-Rechner gibt? Der online-Rechner gibt einen Orientierungswert. Automatisierte Rechner können nicht beurteilen ob Antworten zu großzügig („dramatisch“) oder zu vorsichtig (z.B. aus Eitelkeit beschönend) geklickt wurden. Rechner können Ihnen nicht raten, was Sie dem Gutachter antworten, wenn die korrekte Antwort heißt „manchmal ja“ und „manchmal nein“. Der Pflegegeld-Berater … „Pflegegeld-Beratung – wozu?“ weiterlesen

Eine Pflegestufe höher

Richtig, Pflegegeld dient nicht zur Aufbesserung der Pension. Trotzdem ist es für viele Menschen bedeutend ob sie Pflegegeld bekommen oder ob sie auch nur um eine Stufe höher eingestuft werden könnten. Fehlen Ihnen oder Ihrem Angehörigen laut Bescheid oder auch gemäß dem kostenlosen Pflegegeldrechner nur wenige Stunden auf die nächst höhere Stufe, dann empfiehlt sich fachliche … „Eine Pflegestufe höher“ weiterlesen

Pflegegeldberatung für Institutionen

Pflegegeld der richtigen Stufe ist für Institutionen die stationäre oder mobile Altenpflege vollbringen ebenso wichtig wie für den Einzelnen, der zuhause gepflegt wird. Seit Abschaffung des Pflegekostenregresses entgehen den Ländern beträchtliche Einnahmen, sodass sie jetzt noch weniger als früher  auf die richtige Einstufung nach dem Bundespflegegeldgesetz (BPGG) verzichten können. Nur um eine einzige Pflegestufe zu niedrig … „Pflegegeldberatung für Institutionen“ weiterlesen

Pflegegeld-Gutachten

Privatgutachten im Einstufungsverfahren für Pflegegeld wann macht es Sinn ein Privatgutachten erstellen zu lassen? Im Einstufungsverfahren wird die PV ein Privatgutachten kaum oder gar nicht berücksichtigen. Im Gerichtsverfahren (Klage gegen einen Bescheid) bestellt das Gericht einen unabhängigen Sachverständigen, sodass davor ein Privatgutachten auch nicht viel Sinn macht. Wenn das Gutachten des gerichtlich bestellten Sachverständigen bereits … „Pflegegeld-Gutachten“ weiterlesen

Pflegebedarf in Stunden

Pflegegeld ist für pflegebedürftige Personen vorgesehen. Pflegegeld hat den Zweck, in Form eines Beitrages pflegebedingte Mehraufwendungen pauschaliert abzugelten. [vgl. § 1 Bundespflegegeldgesetz (BPGG)]. Oft wird aber unrichtigerweise interpretiert, dass Pflegegeld eine finanzielle Abgeltung für zu ertragende Schmerzen und Leiden sei, oder dass bestimmte Diagnosen bzw. hohes Alter automatisch einen Pflegegeldanspruch auslösen. Auf „offiziellen“ Websites (z.B. … „Pflegebedarf in Stunden“ weiterlesen